Auerhuhn Kartierung im Kühnischen Gebirge

Auerhahn karl heinz schindlatz

Foto: Karl-Heinz Schindlatz

Die Regierung der Oberpfalz hat mit ihrem Schreiben vom 24.06.2015 das Projekt Bestandskartierung Auerhuhn zwischen Rittsteig und Brennes 1.Teil bewilligt.

Durch den Verein Naturpark Oberer Bayerischer Wald, mit Bescheid vom 07.07.2015, erhielt der Verfasser den Zuschlag nach erfolgter Ausschreibung. Der Auftrag gibt als Rahmen vor, diesen nach der „Arbeitsanweisung zur Erfassung und Bewertung von Waldvogelarten in Natura 2000-Vogelschutzgebieten“ durchzuführen.

Eine solche wurde bereits in den Jahren 2007 (Pilotprojekt und Ersterfassung im Rahmen der SPA-Managementplanung und 2010 (Monitoring auf Teilflächen) im SPA-Gebiet 6844-471 Großer und Kleiner Arber mit Schwarzeck erfolgreich durchgeführt. Dieses Auerhuhnvorkommen wurde ebenfalls vom Verfasser kartiert und liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Künischen Gebirge (AELF-LN 2008).

Auftraggeber:
Naturpark Oberer Bayerischer Wald
Rachelstraße 6
93413 Cham

Auftragnehmer:
Nikolaus A. Urban
Gouverneur-Hahl-Platz 8
84307 Eggenfelden

Erstellt: 05. November 2015

auerhuhn_kart_titel

Lesen Sie den ganzen Artikel:

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.